Wallfahrt Wallfahrt Geschichte Geschichte Berichte Berichte Bilder Bilder Landschaft Landschaft Programm Programm Aktuelles Aktuelles
wallfahrt-haindorf.de      Kontakt:   Franz Neumann    Tel.: 08141 / 36116     franz.neumann@arcor.de
Impressum
27.2.2019                                                                                          Haindorfer Wallfahrt mit viel Geistlichkeit Unsere Wallfahrt ist dieses Mal nicht nur ein Anziehungspunkt für die Heimatfreunde aus dem Isergebirge, sondern auch für die Geistlichkeit aus dem Bistum Fulda. Erstmalig kommen aus der mit Leitmeritz partnerschaftlich verbundenen Diözese Fulda gleich drei Geistliche. Neben Dekan Markus Blümel, den wir schon bei vielen Wallfahrten bei uns hatten, ist es Prälat Dr. Lucian Lamza und Geistlicher Rat, Pfarrer Winfried Bittner. Die beiden Letzteren werden schon beim sonntäglichen Gottesdienst in Raspenau  am 30.6.2019 dabei sein. An „Maria Heimsuchung“ können wir uns dann auf einen besonders feierlichen Gottesdienst freuen. Bischof Jan Baxant wird wieder die „Perle“ in seinem Bistum besuchen kommen, wie er Haindorf selbst bezeichnet hat.Natürlich werden wir dann auch die Vertreter aus Fulda, unseren Heimatpfarrer Josef Scholz und Pfarrer Pavel Andrs bei uns haben. Pfarrer Scholz hat es sich nicht nehmen lassen, am Tag zuvor eine Hl. Messe in seinem Heimatort Bullendorf anzusetzen. Wir hoffen, das er bis dahin mit Operation und Reha sein Knieproblem überwunden hat und wünschen ihm eine gute Genesung. Bei soviel Zuspruch von der geistlichen Seite werden natürlich auch viele Wallfahrer in Haindorf erwartet. Wir freuen uns auf angenehme, sommerliche Tage in der Heimat. Franz Neumann ================================================================================
Aktuelles
              Aktuelles
Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
Übernachtungsmöglichkeiten: generell über Internet und booking.com Haindorf / Hejnice: Kloster,  klasterhejnice.cz/de, Telefon: +420 482 360 211 Bad Liebwerda / Lázně Libverda: Hotel Nový dům, rezervace@lazne-libverda.cz, Telefon: +420 482 368 101                                                            Pension Protez, Telefon: +420 482 322 573 Raspenau / Raspenava:  Hotel Zámeček, www.hotelzamecek.com/, Telefon +420 482 319 064                                         Pension Hubert, pension-hubert.hotel.cz/, Telefon +420 604 515 989
Kontakt: Franz Neumann Tel.: 08141 / 36116 franz.neumann@arcor.de
27.3.2019 Ein buntes Programm am Heimatabend Einer der Höhepunkte bei unserer Haindorfer Wallfahrt ist immer der Heimatabend zum Abschluss des Wallfahrts- tages. Bei Musik, heimatlichen Liedern, lustigen Geschichten und vor allem Vorträgen in der heimatlichen Mundart wurde der Abend immer zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Manchmal war der Ansturm im Refektorium des Klosters so groß, dass noch Tische und Stühle aus anderen Räumen herbeigebracht werden mussten. In diesem Jahr kommt noch ein ganz besonderer Programmpunkt dazu. Unser Sudetenland ist ein großer, vielfältiger Kulturraum, mit unterschied-lichen Mundarten, Liedern und Trachten. Wir werden dieses Mal einen Abstecher ins Egerland machen und freuen uns auf die Musikantenfamilie Deistler, die uns an diesem Abend einen Besuch abstatten wird. Ingrid und Gerald Deistler werden in  malerischer Tracht auftreten und uns mit Liedern, Mundart und Musik, begleitet vom Dudelsack, begeistern. Bei diesem Abend sind wir eine große Familie und jeder kann etwas zur Unterhaltung beitragen. Alle sind herzlich eingeladen, mit Vortrag oder Musikdarbietung mitzumachen.  Am Abend vor dem Wallfahrtstag war bis vor zwei Jahren immer unser beliebter Tanzabend im Riesenfass angesetzt. Leider ist durch den Rückgang der Teilnehmerzahlen diese „Großveranstaltung“ nicht mehr möglich. Vermutlich wird sich auch keine ähnliche Veranstaltung durchführen lassen. Deshalb ist am Abend des 1. Juli ein allgemeines Treffen im Kloster vorgesehen. Da gibt es dann ausreichend Gelegenheit für persönliche Begegnungen und Gespräche und vielleicht auch einige interessante Programmpunkte. Dazu sind auch wieder persönlicher Einsatz und Vorschläge gefragt. Am selben Tag ist eine Gebirgsfahrt und der Nachmittagsgottesdienst in Bullendorf vorgesehen. Schon am Sonntag zuvor gibt es in Raspenau den tschechisch-deutschen Gottesdienst und danach ein gemeinsames Mittagessen im Gemeindesaal bei Pfarrer Pavel Andrs. Den eindrucksvollen Höhepunkt werden wir am Dienstag, den 2. Juli um 10:30 Uhr beim feierlichen Wallfahrtsgottesdienst erleben. Wenn dann der Zug der Geistlichkeit mit Bischof Baxant zum Altar zieht, der Weihrauch hoch in den Haindorfer Kirchenhimmel steigt und das bewegende Lied aus der Schubert-Messe „Wohin soll ich mich wenden“ erklingt, werden wir wieder das tief zu Herzen gehende Gefühl spüren, dass wir daheim angekommen sind. Alle sind herzlich eingeladen, an diesen festlichen Tagen nach Haindorf zu kommen und dieses Gefühl mit zu erleben                                                       Franz Neumann
Pilgerreise und Heimatreise nach Haindorf Wenn wir das Jahr 1159 als Ursprung der Haindorfer Wallfahrt ansetzen, so geht das auf eine unglaublich lange Geschichte von 860 Jahren zurück. Mit dem Wiederbeginn der deutschen Wallfahrt 1991 sind es jetzt auch schon beachtliche 28 Jahre. Unabhängig von solchen Zahlenspielereien ist eine Reise nach Haindorf immer ein Erlebnis, ein Erlebnis mit zwei Bedeutungen. Gemäß der langen Tradition wird die Reise zu einer Pilgerreise, wenn wir den kirchlichen Hintergrund mit der Fahrt zur Haindorfer Madonna in den Mittelpunkt stellen. Auf diese Weise reihen wir uns in die Heerschar der Hunderttausenden ein, die über die lange Zeit nach Haindorf gepilgert sind. Es sollen sogar einmal 80 Tausend übers Jahr gewesen sein.Sicherlich hat es auch Zeiten gegeben, in denen die Wallfahrt aus verschiedenen Gründen zurückgegangen ist. Deswegen waren wir froh, dass nach der schrecklichen Zeit des Zweiten Weltkrieges, der Vertreibung und des Kommunismus endlich 1991 ein Wiederbeginn möglich wurde. Und so wird für uns die Fahrt nach Haindorf auch zu einer Reise in die Heimat, zu einem Wiedersehen mit Heimatfreunden in der schönen Landschaft des Isergebirges. In diesem Sinn sind alle herzlich eingeladen, in diesem Jahr wieder zu „Maria Heimsuchung“ nach Haindorf zu kommen. Aktuelle Meldungen zur Wallfahrt gibt es im Internet unter: www.wallfahrt.haindorf.de. Eine ganz aktuelle und wunderbare Meldung gibt es von Pfarrer Andrs. Er berichtet von seinem Besuch in Rom und der Audienz bei Papst Franziskus: „Freitag, 26. April, ein schönes Treffen,Papst Franziskus nahm unser Geschenk entgegen, eine Kopie der Haindorfer Madonna, der Mater Formosa“. Mit diesem Hintergrund bekommt unsere Wallfahrt jetzt eine noch größere Bedeutung. Franz Neumann
Papst Franziskus nimmt von Pfarrer Pavel Andrs eine Kopie der Haindorfer Madonna entgegen
6.5.2019
Zum Programm der Haindorfer Wallfahrt 2019 Es sind nur noch wenige Tage bis zum Beginn der Wallfahrtstage in Haindorf. Dann werden sich wieder viele Heimatfreunde und Freunde der Wallfahrt einfinden, um gemeinsam angenehme Tage im schönen Isergebirge zu verbringen. Das Programm beschränkt sich dieses Mal auf wenige Tage. Am Samstag, den 29. Juni gibt es in der Galerie des Haindorfer Klosters um 15 Uhr die Vernissage zu einer Ausstellung der Ackermann-Gemeinde mit dem  Thema  „Zeugen für Menschlichkeit, christlicher sudetendeutscher Widerstand 1938-1945“. Einer der gewürdigten Widerstandskämpfer ist Hanns Georg Heintschel von Heinegg, der aus der Heinersdorfer Fabrikantenfamilie Heintschel stammt. Die Ausstellung läuft bis zum 14. Juli. Am Sonntag, den 30.6. treffen wir uns beim tschechisch-deutschen Gottesdienst um 10:30 Uhr in der Raspenauer Kirche. Wie schon in den vergangenen Jahren hat uns Pfarrer Pavel Andrs danach zum Mittagessen in den Gemeindesaal eingeladen. Wir freuen uns auf das Zusammensein und das gute Essen, wie wir es schon ein paar Mal genießen durften. Der Montag, der 1. Juli, beginnt um 9 Uhr mit einer interessanten Fahrt durch das Isergebirge, die Horst Moudry für uns organisiert hat. Treffpunkt ist die Straße am Haindorfer Kloster. Ohne große Anstrengung können wir dabei vom Bus aus die Schönheiten der Landschaft genießen. Es wird versucht, frühzeitig wieder zurück zu sein, damit die Bullendorfer noch die Hl. Messe in ihrer Kirche besuchen können. Deswegen wird der Beginn der Messe von 15 Uhr auf 16 Uhr verlegt ! Am Montagabend ab 19 Uhr ist allgemeiner Treffpunkt im großen Speisesaal des Klosters. Leider können wir den Tanzabend im Riesenfassl nicht mehr durchführen. Aber bestimmt kommt trotzdem beim Zusammensein und bei Musik Stimmung auf. Vielleicht spielen unsere Egerländer Gäste, die Familie Deistler, zur Unterhaltung auf. Der 2. Juli am Dienstag zu „Maria Heimsuchung“ bringt dann mit dem  Wallfahrtsgottesdienst den feierlichen Höhepunkt dieser Tage. Aus Leitmeritz wird Bischof Jan Baxant bei uns sein. Wir freuen uns auch auf  unsere Heimatpfarrer Josef Scholz und Markus Blümel und weitere Geistliche aus dem Bistum Fulda. Der Gottesdienst beginnt um 10:30 Uhr. Unser Haindorfer Pfarrer Pavel Andrs ist in diesen Tagen besonders gefragt und hat alles bestens vorbereitet. Um 14 Uhr wird in der Weißbacher Kirche eine kleine Andacht für den verstorbenen Gerhard Neißer gehalten. Die beiden Söhne werden dabei eine Spende für den Erhalt der Kirche überreichen. Ein Teil des Betrages stammt aus den Zuwendungen anstelle von Blumen und Kränzen bei der Trauerfeier. Am Wallfahrtsabend um 19:30 Uhr lockt dann der beliebte Heimatabend in den großen Saal des Klosters. Wie gewohnt, wird es bei Mundartvortrag und den Liedern der Heimat wieder hoch hergehen. Wir werden dieses Mal musikalisch auch einen Abstecher ins Egerland machen und freuen uns auf die Musikantenfamilie Deistler, die uns an diesem Abend einen Besuch abstatten wird. Ingrid und Gerald Deistler werden in malerischer Tracht auftreten und uns mit Liedern, Mundart und Musik, begleitet vom Dudelsack, begeistern. Insgesamt wird also während der Wallfahrtstage ein kleines, aber attraktives Programm angeboten. Daneben bleibt genügend Zeit für eigene Unternehmungen, Ausflüge und Wanderungen. Für die Teilnahme an geführten Wanderungen wird es in Haindorf weitere Informationen geben. Auf Wiedersehen in Haindorf! Franz Neumann
29.05.19
20.7.19 Ein Artikel über die Wallfahrt 2019 findet sich unter  “Berichte